Mehr als ein Dach über dem Kopf

Das Immobilienthema hat so viele Facetten, nicht nur das Ursprüngliche, das jeder gerne ein Dach über dem Kopf hat und somit ein Stück Sicherheit empfinden kann. Immobilien bieten noch viel mehr – denken Sie alleine mal an das Gefühl des Wohlfühlens in den eigenen vier Wänden, das Gefühl „nach Hause“ zu kommen oder in der neuen Küche das erste Abendessen zuzubereiten und im Esszimmer genießen zu können. Hinzu kommt das Drumherum um die Immobilie – der Garten, die Garage usw.

Immobilien in der Gesellschaft

Darüber hinaus bieten Immobilien nicht nur Wohnraum, sondern viele Menschen leben von den Immobilien und nicht nur in den Immobilien. Da sind die Handwerker, die sie errichten, die Bauträger und Architekten, die sich darum kümmern, dass die Immobilien so erstellt werden wie es der Bauherr gewünscht hat. Denken Sie dann einfach mal an IKEA, wer hat nicht irgendwelche Wohnaccessoires in den eigenen vier Wänden.

Natürlich spielen bei Eigenheimen auch die Banken und Finanzierer eine entscheidende Rolle, wie auch die Politik, die durch veränderte Finanzierungsgrundlagen oder Energieförderungen neue Aspekte schaffen, damit der Traum vom Eigenheim für viele Menschen möglich werden kann.

Das eigene Eigenheim – Veränderung im Leben führen oftmals zum Verkauf

Für mich geht das Thema noch viel weiter – jeder der eine Immobilie vermarkten möchte hat oftmals viele Entbehrungen für dieses Eigenheim in Kauf nehmen müssen. Es hängen viele Erinnerungen daran, oftmals hat sich hier das gesamte Familienleben abgespielt. Eine solche Familienimmobilie wird nicht eben einfach nur verkauft – da ist es schon wichtig, den richtigen Käufer, zu finden, der vielleicht sogar das Gleiche mit der Immobilie vor hat. Natürlich wird eine Immobilie nicht dadurch mehr Wert, weil hier z.B. vier Kinder groß geworden sind.

Der Marktpreis ist ein entscheidender Faktor

In unserer Region wird es zunehmend schwieriger einen plausiblen Marktpreis zu ermitteln. Das hat verschiedene Gründe. Der Eine ist natürlich die Nähe zu der ostfriesischen Küste und zu den Inseln. Auf den ostfriesischen Inseln steigt der Wert des begrenzten Wohnraumes ins uferlose. Hier sind Preise von 10.000 Euro pro m² mittlerweile keine Ausnahme mehr. Das hat natürlich Auswirkungen auf den Immobilienindex in der gesamten Region.

Energiekosten ein wichtiges Thema beim Verkauf und Kauf

Dann stehen oftmals Häuser zum Verkauf, die vor jeder Energieeinsparverordnung erbaut worden sind. Da gilt es zu ermitteln, welcher Aufwand betrieben werden muss, damit die jährlichen Nebenkosten nicht unbezahlbar werden – denn Energie wird teurer, das ist sicher.

Verkaufspreisveränderungen

Ein weiterer interessanter Aspekt ist der jetzige Wohnort des zukünftigen Käufers. Ein Ostfriese, der in den letzten 50 Jahren die hiesigen Immobilienpreise beobachtet hat, hat z.B. in den 70er Jahren in den Vororten von Aurich noch erschlossenes Bauland von unter 10 DM erwerben können – heute utopisch. Diese Personen erkennen gerade, dass die eigene Immobilie im Laufe der Jahre im Wert deutlich gestiegen ist.

Es werden derzeit in unserer Region Wohnungen verkauft, bei denen der Verkaufspreis fast doppelt so hoch ist, wie der erste Verkaufspreis nach der Fertigstellung.

Nord-Südgefälle

Personen aus anderen Regionen – z.B. Nordrhein-Westfalen finden unsere Immobilienpreise immer noch moderat – Bayern haben oftmals das Gefühl, dass der Preis zu niedrig ist, da könnte mit der Immobilie etwas nicht in Ordnung sein.

Angebotspreise sind keine Verkaufspreise

Deshalb immer wieder mein Rat, es reicht nicht aus sich nur die Angebotspreise aus den Onlinebörsen anzusehen und daraufhin den Preis für die eigene Immobilie zu ermitteln. Es müssen realistische Preise für die Wertermittlung herangezogen werden, wie auch die Kosten für die Erstellung einer Wohnimmobilie.

Jeden Tag steht ein Kaufwilliger auf!

Auf der anderen Seite der Betrachtung steht immer wieder – es kann nur einer Ihre Immobilie kaufen. Daher hoffen viele Verkäufer, dass sich diese eine Person hoffentlich frühzeitig meldet!

Preise bei Neubauten versus Altbauten

Zu diesem Thema kommt die aktuelle Situation der Verkäufer. Wird die Immobilie verkauft, weil der Eigentümer einen Arbeitsplatzwechsel hat ist das ok – sollen die Eigentümer aber näher an die Stadt ziehen und etwas altersgerechtes finden – öffnet sich die Schere – der Marktpreis für eine große Immobilie aus den 50er ist leider deutlich geringer als der Verkaufspreis für eine kleine seniorengerechte Neubauwohnung in Citylage. Die Banken sind dann i.d.R. auch nicht bereit für Personen im Rentenalter eine Finanzierung auf die Beine zu stellen.

In dem Sinne – viel Erfolg mit der Vermarktung Ihrer Immobilie!

Jetzt mit der GRATIS Checkliste durchstarten!

Beschreibung

Esenser Str. 24 26603 Aurich

E-Mail

mein-online-marketing@online.de

WhatsApp

0160 7882 342